Für größeres Bild bitte klicken!Von Bad Münstereifel fuhren wir zunächst nach Trier. Nach einem Besuch der Innenstadt führte uns unser weiterer Weg immer an der Saar lang. Höhepunkt war ein Besuch der Saaarschleife. Zunächst betrachteten wir sie uns (gemeinsam mit hunderten Bustouristen) von oben. Am nächsten Tag führte uns eine Radtour von Mettlach am Ufer entlang zur Saarschleife. Mit einer kleinen Fähre setzen wir dann über und fuhren auf der anderen Seite zurück.

Das Bild der Woche kommt aber aus Saarburg und zeigt die Laurentiuskirche und die Altstadt bei Nacht. Stellplatz und Stadt haben uns sehr gut gefallen und lohnen einen erneuten Besuch.

 

Für größeres Bild bitte klicken! Die Eifel bietet immer wieder fantastische Blicke über eine Landschaft, die mal rauh und mal wieder sanft ist. Davon konnte ich jetzt mal wieder selbst überzeugen. Von Bad Münstereifel aus nahm ich die MTB-Tour 4 unter die Stollenräder meines Mountain-Bikes. Es ging hoch zum Michelsberg und da nahm ich dieses tolle Panorama auf - mein Bild der Woche!

Für größeres Bild bitte klicken!Das Bild der Woche kommt diesmal wieder vom Fußball und zeigt einen zufriedenen Gökhan Timürlenk und einen am Boden zerstörten Spieler der Spvgg. 95/08 Recklinghausen kurz nach dem Abpfiff. Der FC 96 Recklinghausen II hatte nämlich gerade seinen zweiten Sieg in Folge eingefahren.

Durch zwei schöne Tore von Ibo und Gökhan war man mit 2:0 in Führung gegangen. Danach drückte aber nur eine Mannschaft: 95/08 . Am Ende reichte es aber nicht für ein unentschieden. So konnten sich die 96er wenigstens freuen. Sie stehen jetzt auf Platz 12 der Tabelle.

Weitere Bilder vom Spiel finden Sie auf Fussball.de

Für größeres Bild bitte klicken!Das Bild der Woche kommt diesmal vom Motorsport. Am vergangenen Wochenende fand in Destel ein Stock-Car-Rennen statt. Dabei wurden alte Erinnerungen an die aktive Zeit geweckt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Sportarten geht es hier nicht um Schnelligkeit. Vielmehr gibt es Punkte für eine gefahrene Runde, einen Dreher oder einen Überschlag, den man verursacht hat. Da war die Action natürlich vorprogrammiert.

Für größeres Bild bitte klicken!Auch am 5. Spieltag reichte es für den FC 96 Recklinghausen II nicht zu einem Dreier. Beim FC 26 Erkenschwick lag man früh mit 0:1 zurück, konnte dann aber noch in der ersten Halbzeit ausgleichen.

Leider gelang es dem Team von Trainer Martens in der zweiten Halbzeit nicht, das Resultat zu halten. Wie schon gegen Germania Datteln ließ man sich zu sehr unter Druck setzen. Eine kollektive Unkonzentriertheit bei einem Eckstoß der Gastgeber brachte die Erkenschwicker Führung. Danach wurde der Libero aufgelöst und alles nach vorne geworfen. Aber es reichte nicht. Im Gegenteil: kurz vor Schluss fing man sich das 1:3 ein.

Für größeres Bild bitte klicken!Nach drei Niederlagen konnte das Team vom FC 96 Recklinghausen II endlich den ersten Punkt einfahren. Im Spiel gegen den selbsternannten Aufstiegsfavoriten SG Germania Datteln war die Elf von Michael Martens in der ersten Halbzeit sogar deutlich besser und führte zur Halbzeit verdient durch zwei  Tore von Gökhan Timürlenk mit 2:0

Kein Vergleich zum letzten Spiel. Man stand näher beim Mann und ging aggressiver in die Zweikämpfe. Leider konnte das Team dem Druck der Dattelner in der zweiten Halbzeit nicht standhalten. Ein (zumindestens fragwürdiger) Elfmeter brachte den Anschlusstreffer und zum Schluß fiel dann auch noch der Ausgleich.

Für größeres Bild bitte klicken!Auch im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Michael Martens konnte die Mannschaft des FC 96 Recklinghausen II wieder nicht gewinnen. Gegen Aufsteiger Titania Erkenschwick gab es eine 4:1 Klatsche.

Das Bild der Woche ist bezeichnend für die Mannschaft: Man lief seinem Gegenspieler immer nur hinterher. Für den neuen Trainer ist der Fall klar: keine Kondition!

Wir werden sehen! Weitere Bilder zum Spiel finden Sie bei Fussball.de

 

Für größeres Bild bitte klicken!

In der Kreisliga A Ost hat der FC 96 Recklinghausen II gestern mit 1:3 die zweite Niederlage kassiert. Trainer Frank "Zecke" Fuhrmann stellte danach sein Amt zur Verfügung.

Gegen die SG Hillen musste eigentlich ein Sieg her. Aber den Spielern des FC 96 gelang es nicht, den Ball ins gegnerische Tor zu schieben. Nach einer Gelb-Roten Karte fing man sich in Unterzahl dann auch noch ein paar unnötige Gegentore.

Weitere Beiträge

Besucherzähler

Heute:Heute:38
Gestern:Gestern:124
seit dem 17.07.09:seit dem 17.07.09:467619
Statistik erstellt: 2017-11-23T05:52:31+01:00

Industriekultur

Motorsport

RE leuchtet

Reisebilder