Für größeres Bild bitte klicken!In Internetforen ist es meist üblich, dass man sich anonym mit einem Nickname anmeldet. Wenn man dann längere Zeit in einem Forum unterwegs ist, lernt man doch den einen oder anderen User besser kennen. Man merkt, dass man neben dem Forumsthema andere gemeinsame Interessen hat und so beginnt dann meist ein persönlicher Kontakt über PN oder Email. Oft entwickelt sich daraus eine Internetfreundschaft, die dann in einer persönlichen Begegnung ihre Fortsetzung findet.

Ich bin seit Jahren in verschiedenen Wohnmobilforen unterwegs. Wenn es um Fragen zur Reparatur des Wohnmobil-Aufbaus geht, habe ich „turbokurtla" als exzellenten Fachmann kennen und schätzen gelernt. Wie ich eingangs schon erwähnte, merkte ich auch bald, dass Kurt gerne Mountain-Bike fährt und sich für Fußball interessiert. Er ist ein begeisterter Anhänger des 1. FC Nürnberg. So haben wir uns auch außerhalb der Foren ausgetauscht und beschlossen irgendwann einmal gemeinsam zu einem Fußballspiel des 1.FCN und S04 zu gehen und dann gemeinsam zu biken.

Für größeres Bild bitte klicken!Leider mussten die Cluberer ein Jahr in der zweiten Liga verbringen. Aber als die Spielpaarungen für die Saison 2009/10 bekannt gegeben wurden und gleich am ersten Spieltag  die Partie der beiden Altmeister auf dem Programm stand, wechselten die Emails und ein gemeinsamer Stadionbesuch war schnell verabredet.

Für größeres Bild bitte klicken!So fuhren meine Frau und ich nach Franken. Kurt hatte einen schönen Stellplatz am Waldrand für uns vorbereitet.

Bei herrlichem Wetter besuchten wir dann am Samstag in Nürnberg das Stadion. Die Plätze auf der Gegengeraden boten eine ausgezeichnete Sicht auf das Spielfeld. Viel besser war aber zunächst die Atmosphäre auf den Rängen. Schalke und Nürnberg verbindet seit Jahren eine intensive Fanfreundschaft und das merkte man auch hier ganz deutlich. Links von uns die Blau-Weißen, rechts die Roten - tolle Stimmung.

Für größeres Bild bitte klicken!Als dann die Mannschaften einliefen wurde es richtig laut.

Das Spiel begann mit leichter Überlegenheit der Schalker. Der Aufsteiger agierte zu zaghaft. So war es kein Wunder, dass die Gelsenkirchener bald mit 2:0 führten. Für größeres Bild bitte klicken!Aber Felix Magath, ihr Trainer, war trotzdem sehr unzufrieden. Wir konnten es von unseren Plätzen aus sehr gut sehen, wie er am Spielfeldrand hin- und her sprang. Seine Mannschaft stand hinten auch nicht sehr gut und nur der schlechten Chancenverwertung der Cluberer war es zuzuschreiben, dass noch kein Gegentreffer gefallen war.

Drei Minuten vor Schluss dann endlich der verdiente Anschlusstreffer. Das Stadion tobte. Zehn Minuten länger und der Ausgleich wäre gefallen. Aber mit dem Schlusspfiff waren die Schalker erlöst. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen.

Auf jeden Fall hatten wir ein schönes Spiel gesehen.

Am nächsten Tag stand dann die verabredete Mountainbike Tour auf dem Programm. Wir fuhren gute 50 km nach Hüttenbach. Hier besitzt Kurt eine Hütte auf einem Berg mit einer wundervollen Aussicht über das Frankenland....und dann war da noch dieser Dorfgasthof in Großengsee. Bauernhof, Metzger und Gasthof in einem - da muss das Essen doch gut und preiswert sein!

So hat uns das Internet (indirekt) ein schönes Wochenende beschert und ich hoffe, dass Kurt irgendwann einmal zum Rückspiel kommt. Da freu ich mich schon drauf.

 

Glückskeks

Freunde müssen sich im Herzen ähneln, in allem anderen können sie grundverschieden sein.

Industriekultur

Motorsport

RE leuchtet

Reisebilder