Für größeres Bild bitte klicken!Im April 2010 wurden bei aldi-Nord verschieden Pedelecs angeboten. Da meine Frau mit Knieproblemen zu kämpfen hatte, wollte ich ihr etwas Gutes tun und kaufte ein 26“ Cityrad mit tiefem Einstieg und – bedingt durch den Sattelrohrakku - langem Radstand. Das Rad wurde von der renommierten Firma Prophet für aldi zusammengestellt. Zwar kamen die Hauptantriebskomponenten aus China, aber Bremsen, Gepäckträger, Schloss und Lichtanlage waren deutsche Markenfabrikate und Gabel von Suntour bzw. Nabenschaltung von SRAM klingen auch gut. Das Rad machte für seine 699 € einen durchaus soliden Eindruck. An Zubehör spendierte ich noch einen Korb am Lenker und eine abschließbare Box auf dem Gepäckträger.

Für größeres Bild bitte klicken!In der Vergangenheit hatte ich schon des Öfteren mit Urheberrechtsverletzungen zu kämpfen. Da wurden meine Bilder bzw. Texte ohne Erlaubnis auf anderen Webseiten veröffentlicht. Einige Mitmenschen sind wohl der Meinung, im Internet sei alles kostenlos und frei. Seither versuche ich mich mit Hilfe von Wasserzeichen u.ä. so gut es geht gegen Bilderklau zu schützen.

In den letzten Tagen bin ich beim googeln zufällig im Netz auf eine meiner beliebtesten Reparaturanleitungen gestoßen. Im Portal Scribd.com wird die erste Seite meiner Reparaturanleitung zum Zahnriemen wechseln beim FIAT Ducato 2,5 l D unter dem Titel Zahnriemenmontage angezeigt; incl. Copyright-Hinweis! Will man sich dort die komplette Anleitung ansehen bzw. runterladen, wird man zu einem Anmeldefenster geleitet, bei dem man entweder eine Tagesmitgliedschaft für $8,99 oder ein Monats- bzw. Jahresabo abschließen kann.

Für größeres Bild bitte klicken!Am 30.08 und 01.09.13 traf sich die Nordwestdeutsche Stockcar-Szene in Destel zum vierten Meisterschaftslauf. Das Kleeblatt-Team richtete wieder ein tolles Rennwochenende aus. 49 Fahrzeuge fuhren in 4 Klassen um Punkte. Seit ich 2009 zum ersten Mal diesem Event beiwohnen durfte, gehört Destel fast schon zum festen Jahresprogramm. Diesmal spielte auch das Wetter mit; ein Schauer am Samstag und der Rest blieb trocken. So konnte ich wieder viele Überschläge und Dreher im Bild festhalten.

Für größeres Bild bitte klicken!Die Autotreffen rund um Recklinghausen reißen nicht ab. Eine Woche nach dem Käfertreffen in Hochlarmark traf sich die Tuning-Szene in Herten auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Ewald zu einem Treffen. Unter dem Motto "keiner kennt Ewald" zeigten Autofreunde aller Marken ihre Fahrzeuge. Vom gepfegten Newtimer bis zum frisierten BMW war so ziemlich alles vertreten.

Für größeres Bild bitte klicken!Seit 1994 veranstaltet der Käferclub Recklinghausen einmal im Jahr ein Treffen (nicht nur) für VW Käfer. Dann Treffen sich auf dem ehemaligen Zechengelände in Hochlarmark alle möglichen Fahrzeuge aus Wolfsburger Produktion: Käfer, Karmanns, Buggys, 1600er, Bullis - bis hin zum New Beatle und dem "neuen" Käfer. Aber auch Youngtimer anderer Fabrikate sind zu sehen. Für mich als alten Käferfahrer war es mal wieder eine Augenweide alle diese toll gepflegten und aufgearbeiteten Fahrzeug zu begucken.

Für größeres Bild bitte klicken!In den späten 1970er Jahren gab es in meiner Heimatstadt Recklinghausen auch eine permanente Autorennstrecke. Der Vestlandring war ein asphaltierter Ovalkurs auf einem ehemaligen Sportplatz der Zeche Clerget im Ortsteil Hochlarmark. Hier wurden Speedway-Rennen in den Klassen Hot Rod, Stock Rod, Midget und Stockcar veranstaltet. Die Fahrer kamen (natürlich) aus dem Ruhrgebiet, aber auch aus den Niederlanden und England. Leider wurden die Rennen Anfang der 1980er auf Druck der Bevölkerung eingestellt.

Glückskeks

Freunde müssen sich im Herzen ähneln, in allem anderen können sie grundverschieden sein.

Industriekultur

Motorsport

RE leuchtet

Reisebilder