Für größeres Bild bitte klicken!Ferropolis ist die Stadt aus Eisen. Sie liegt in der Nähe der Lutherstadt Wittenberg.

Ferropolis ist ein alter Braunkohle-Tagebau, der nach der Wende geflutet wurde. Vorher wurden jedoch die riesigen Bagger und Absetzer auf eine Halbinsel in dem neuen See gefahren.

U-förmig aufgestellt bilden sie die Kulisse für einen Veranstaltungsort der besonderen Art. Hier finden Open-Air Konzerte mit bedeutenden Künstlern statt. Dann werden die Bagger angestrahlt und bieten so eine einzigartige Bühnenkulisse.

Ferropolis ist aber auch ein Museum, in dem man die Geschichte der Energiegewinnung aus Braunkohle und der Gegend rund um die Grube nach vollziehen kann.

Ich war in der vergangenen Woche zum dritten Mal in Ferropolis und war wieder Begeistert von der Technik in der Aufmachung. Das Bild der Woche zeigt Medusa, einen 1200 Tonnen schweren Absetzer aus dem Jahre 1959

Kommentar schreiben

Schreiben Sie mir Ihre Meinung zu diesem Beitrag!

Hinweis zum Datenschutz

Die Email-Adresse ist kein Pflichtfeld. Das Anzeigen des Feldes ist systembedingt. Wenn Sie keine Email-Adresse eingeben, funktioniert das Abonnieren eines Kommentares nicht!

Senden

Weitere Beiträge

Besucherzähler

Heute:Heute:85
Gestern:Gestern:110
seit dem 17.07.09:seit dem 17.07.09:613062
Statistik erstellt: 2022-12-04T20:09:52+01:00

Industriekultur

Motorsport

RE leuchtet

Reisebilder